Die Wahl des richtigen Öls

Je nach Einsatz legen wir im Jahr rund 14.000 km mit unserem Auto zurück. Bei jedem Kilometer wird der Motor samt Bauteile einer hohen Belastung ausgesetzt.

Aus diesem Grund ist ein regemäßiger Tausch des Motoröls und des Filters wichtig, denn ohne schützenden Schmierfilm würde ein Motor binnen Sekunden schweren Schaden nehmen.

Die Aufgaben des Motoröls

Das Motoröl hat eine Vielzahl an Aufgaben:

  • Schmieren
  • Kühlen
  • Korrosionsschutz
  • Abtransport von Feinstaub: Durch die Bewegung des Kolbens entsteht ein feiner metallischer Abrieb, der beim Ölwechsel mit entsorgt wird.
  • Hält das Innere des Motors sauber
  • Feinabdichtung

Das passende Motoröl wird vom Hersteller vorgegeben.

Im Internet wird eine Vielzahl an Ölen zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Bei der Wahl des passenden Öls sollte aber nicht nach dem Motto „Geiz ist geil“ entschieden werden. Oft hält der Inhalt nicht das Versprechen der Verpackung. Viele Produkte werden von nicht lizenzierten Händlern oder unbekannter Herkunft angeboten. Moderne Motoren sind derart weit entwickelt, dass die Hersteller sehr hohe Ansprüche an das Motoröl stellen. Die Verwendung eines Motoröls, das nicht vom Hersteller freigegeben ist, kann zum Verlust der Garantie führen, wenn der Motorschaden auf das Öl zurückzuführen ist.

Eigenschaften

Eine wichtige Eigenschaft des Öls stellt die Viskosität (=Zähflüssigkeit) dar. Im kalten Zustand sind die Öle zähflüssiger als im warmen Zustand. Es muss im Betrieb aber rasch dünnflüssig genug sein, um schnell an alle Motorteile zu kommen. Die Winterklasse, gekennzeichnet durch den Index "W" (für Winterklasse), gibt Auskunft über die Tieftemperaturviskosität.
Je niedriger die Winterklasse, desto besser sind die Fließeigenschaften des Öls beim Kaltstart, z.B. bei dem Motoröl SAE 5W-40 beträgt die tiefste Einsatztemperatur -35 Grad.

Bei Hybridfahrzeugen verwendet man sehr dünnflüssiges Öl, da die Warmlaufphase des Motors länger dauert als bei Fahrzeugen mit einem konventionellen Antrieb. Dieses Öl bietet verbesserte Kaltstarteigenschaften und hilft beim Spritsparen.

Übrigens, die Einteilung in Winter- und Sommerklasse ist schon etwas veraltet, früher wurden Motoröle nach Jahreszeit gewechselt. Heutzutage sind Mehrbereichsöle üblich, die Eigenschaften von Sommer- und Winteröl in sich vereinen.

                                          KEUSCH VERWENDET ORIGINALÖLE DER MARKE MOBIL. GERNE BERATEN WIR SIE BETREFFEND DER WAHL DES PASSENDEN ÖLS.